Vorträge und Seminare

Meine Fortbildungen zeichnen sich durch einen ausgeprägten Praxisbezug aus. Ich plane mit den Organisatoren gemeinsam Schwerpunkte, Arbeitsweise und Themenstellung der Seminare oder Vorträge.
Zu folgenden Themen habe ich Vorträge und Seminare gehalten:

  • Psychotherapie: "Kann es mir gutgehen, wenn es mir gut geht?" Eltern verstorbener Kinder in der Psychotherapie.
  • Psychosomatik: Einführung in die medizinische Familientherapie in der psychosomatischen Grundversorgung.
  • Familienmedizin: Wie geht es jungen und alten Familienangehörigen von chronisch Kranken?
  • Psychoonkologie: "Der interessiert sich gar nicht für mich!" Rollenkonflikte in Familien mit einem krebskranken Elternteil.
  • Palliativ Care: "Was sag ich denn den Kindern?" Umgang mit Sterben und Tod im Familienleben.
  • Trauerbegleitung: "Ich habe so einen Hass in mir" – Wut im Trauerprozess.
  • Multiple Sklerose: Wenn Eltern krank sind – wer oder was hilft den Kindern.
  • Autismus: "Der Igel ist sozialbehindert" - Nachdenken über soziale Zeichenprozesse und soziale Wirklichkeiten.
  • ADHS: Das zutiefst erschrockene Kind.